Nerdfunk 444: Das Mitmach-Internet

Früher waren die Rollen klar verteilt: Eine kleine Schar von mehr oder weniger kreativen Köpfen hat Fotos, Filme, Artikel, Bücher, Musik und Informationen aller Art zusammengetragen. Und wir, der grosse Rest, haben uns diese Werke dann zu Gemüte geführt (rezipiert, wie der Bildungsbürger zu sagen pflegt).

Das ist vorbei: Mit dem Internet kann jeder, der will, selbt kreativ tätig werden. Und das ist längst mehr als nur ein Hobby und privates Vergnügen. Bei vielen Plattformen im Netz gehört die Schaffenskraft der Nutzer zum Geschäftsplan: Schon 2011 wurde geschätzt, dass mit den Inhalten der Nutzer, dem so genannten User Generated Content, Milliarden umgesetzt werden. Allein Youtube und Facebook haben drei- bis vierstellige Millionenbeiträge umgesetzt.

Heute ist das Internet ohne die Beteiligung der Nutzer kaum mehr vorstellbar: Wikipedia ist zur unverzichtbaren Informationsquelle geworden, Youtube zur Unterhaltungsmaschine für die Massen. Die Nutzerkommentare auf den Newsplattformen geben oft mehr zu reden als die Artikel selbst. Und was würden wir tun ohne die Besprechungen der User bei Amazon, in den App Stores, bei Yelp und Tripadvisor?

Wir ergründen die Möglichkeiten des Mitmach-Internets, loben Wikipedia und nennen weniger bekannte Plattformen, wo jedermann sich austoben darf.Und natürlich tragen wir dem Umstand Rechnung, dass es auch jede Menge Kritik gibt: Der «Kult der Amateure», wie Internetskeptiker Andrew Keen dieses Phänomen nennt, hat vielen Profis die Berufsaussichten zerstört, die Verlässlichkeit von Informationsquellen untergraben und das Klima im Netz vergiftet. Doch diesen Einwänden zum Trotz überwiegt beim Mitmach-Internet der Spass und der Erkenntnisgewinn – finden wir.

Die Links zur Episode

Definition

Bekannte Beispiele

Weniger bekannte Beispiele

Und nicht zu vergessen…

Kritik

Bild: Hurra, unser erstes Youtube-Video ist online! (StartupStockPhotos/Pixabay, CC0)


Autor: Matthias

Nerd since 1971.

2 Kommentare

  1. Hallo ,

    Ich sehe Website http://www.nerdfunk.ch und es ist beeindruckend. Ich frage mich, ob die Inhalte oder Banner Werbemöglichkeiten auf Ihrer Website verfügbar?

    Wie hoch ist der Preis, wenn wir einen Artikel auf Ihrer Website veröffentlichen möchten?

    Hinweis: Artikel darf kein Text wie gesponsert oder werben oder so sein

    Prost
    anto desouza

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.