Nerdfunk 513: Nein, von Luft und Liebe allen lebt es sich nicht

Es passiert uns selten, dass wir Nerds mit unserer digital-elitären Sendung mit einem Thema aufwarten können, das einfach alle angeht: Eben nicht nur die fortschrittsgläubigen Maschinenmenschen, sondern auch die technophobischen Internethasser, die einer komplett analogen Welt nachtrauern. Denn wenn wir die Breatharianisten (Lichtesser) einmal aussen vor lassen, dann führt kein Weg daran vorbei, dass wir alle uns irgendwie ernähren müssen.

Und genau darum geht es in der heutigen Sendung: Ums Essen, die gesunde Ernährung und – doch noch – auch um die technischen Hilfsmittel, die es fürs Smartphone und die moderne Küche gibt: Apps aller Art, Küchengeräte und Instrumente, die auch die Nachhaltigkeit fördern.

Im Studio ist Daniel Hofstetter, der uns vor Kurzem in Sachen Sport-Apps auf den neuesten Stand gebracht hat. Er ist Ernährungswissenschaftler ETH und bietet Ernähungsberatungen an.

Die Links zur Episode: https://nerdfunk.ch/nerdfunk-513/

Nerdfunk 512: Fleisch aus dem Netz

Oder auch: Der digitale Metzger – auch wenn sowohl der Mann als auch die involvierten Tiere aus Fleisch und Blut sind. Wir haben in der Sendung Markus Stumpf zu Gast. Er ist Inhaber einer Metzgerei in Rorbas, die es seit 1939 gibt.

Seit drei Monaten kann man bei Markus Stumpf per Internet einkaufen. Man ruft den Metzger über eine App an und er berät per Kamera und Headset – genauso, wie er es mit Kunden tut, die direkt im Laden stehen. Übrigens: Auf couch-gourmet.ch gibt es nicht nur Fleisch und Wurst, sondern auch Fisch und Meeresfrüchte, Käse, Obst und Gemüse.

Das wirft natürlich viele Fragen auf: Einerseits, wie schwierig oder einfach es ist, einen solchen Online-Laden aufzubauen und die Frischprodukte rechtzeitig zu den Kunden zu bringen. Andererseits fragen wir uns natürlich auch, ob auch für traditionelle Gewerbebetriebe die Zukunft im Netz liegt – und wie sich das aufs Konsumverhalten auswirken könnte.

Die Links zur Episode: https://nerdfunk.ch/nerdfunk-512/